Erfolgsgeschichten

So vielseitig wie unsere Aufgaben: ihre Entwicklungsmöglichkeiten in der i-unit group

Erfahren Sie anhand einiger Beispiele mehr über Einstiegsmöglichkeiten und Entwicklungspotenziale innerhalb der i-unit group.

Früh übt sich und so gibt es mit Sven Schmidtmann sogar heutige Geschäftsführer und Partner, die ihre Karriere bei i-unit als Praktikanten begonnen haben.

Viele Praktikanten sammeln bereits während des Studiums erste Erfahrungen bei i-unit und entscheiden sich danach bewusst für einen Einstieg ins Consulting. Ein Beispiel dafür ist auch Andreas Wojciechowski. Nach dem erfolgreichen Ende seines Praktikums und Studiums startete der Diplom Betriebswirt (FH) als Junior-Berater im Team von i-unit und sammelte schnell wichtige Erfahrungen im Projektmanagement und der Kundenbetreuung.

Mit Aus- und Weiterbildungsstationen im Unternehmen und in der i-unit Akademie entwickelte er sein Fachwissen und seine Beratungskompetenz ständig weiter.

Als Keyaccounter begleitet er mit seinem Team vielseitige Beratungsmandate bei i-unit. Und passend zur eigenen Geschichte leitet er unter anderem die Betreuung der heutigen Praktikanten von i-unit.


Unser Anspruch ist es, dass unsere Beratungsqualität sich an den besten unserer Branche messen kann – dazu setzen wir neben der Ausbildung im eigenen Haus auch auf Profis, die bereits Erfahrung im Beratungsgeschäft haben und diese in bestimmten Geschäftsbereichen der i-unit einbringen.

Torben Seikowsky ist genau solch ein Beratungsprofi. Nach seinem Studium in den USA und Niederlanden mit dem Schwerpunkt Corporate Finance arbeitete er über einige Jahre in München bei einer renommierten M&A-Beratung und betreute als Berater nationale und internationale Unternehmenskäufe, -verkäufe und -fusionen. 

Seit 2013 leitet er die M&A-Beratung bei i-unit, die seit 2015 in einer eigenen Schwestergesellschaft (i-capital) aufgegangen ist und künftig zu einer der führenden M&A-Mittelstandsberatungen in Deutschland wachsen soll

Seit Ende 2016 gehört Herr Seikowsky dem Vorstand der i-unit Holding AG an.


Eine gewisse Mitarbeiterfluktuation ist in der Beratungsbranche wohl ganz normal und so sind einige Kollegen von i-unit heute in spannenden Positionen quer über den Globus verteilt und halten bis heute Kontakt zum Team. Einige von ihnen kommen nach Stationen außerhalb des Unternehmens auch wieder zurück ins Team.

So zum Beispiel Nele Klinger – sie hat bereits nach ihrem Personal- und Organisationsmanagement-Studium bei i-unit gearbeitet bevor sie zu einer großen Personalberatung und -vermittlung nach Frankfurt gegangen ist. Nachdem Sie das Recruiting in Frankfurt vertieft hat, wollte Sie dieses Wissen in der Region anwenden. Heute ist Nele Klinger Head of Recruiting unserer Schwestergesellschaft profil², vermittelt Fach- und Führungskräfte für unsere Mandanten und entwickelt Personalentwicklungskonzepte.